Ein Fest bei den „Zwoticher Waldwichteln“

Ein Fest bei den „Zwoticher Waldwichteln“

11.06.2022. Am Samstag, den 11. Juni, war es endlich soweit und wir konnten wieder ein Kitafest feiern. Alle, ob Waldwichtel, ob Erzieherinnen oder Eltern, waren schon ganz aufgeregt und sehnten diesen Tag herbei.
Um 12.30 Uhr startete unsere Familienwanderung über den Max-Schmerler-Weg zur gleichnamigen Bank, vorbei an der Waldbühne zu unserem Waldspielplatz und weiter zur längsten Bank des Vogtlands und wieder zurück in die Kita. Auf den knapp 4 Kilometern wurde es keinem langweilig, denn Spiele wie das magische Tor oder das Reifenspiel lockerten immer wieder die Wanderung auf. Kinder und Eltern hatten ihren Spaß dabei. Begleitet hat uns Herr Ralf Glaß, Mitarbeiter des Staatsbetriebes Sachsenforst, Forstbezirk Adorf. Er hat eine Waldpädagogische Zusatzqualifikation und unsere Waldwichtel kennen ihn schon von den gemeinsamen Waldtagen. Er hatte ein Borkenkäfermodell, Baumrinde eines befallenen Baumes und in einer Becherlupe sogar echte Borkenkäfer dabei. Herr Glaß erklärte uns, wie dieser Käfer in die Rinde kommt und welchen Schaden er anrichtet. Das war nicht nur für unser Kinder sehr interessant, auch die Eltern hörten aufmerksam zu. Bevor jedoch alle in unser Waldstück gelangten, musste über einen Kletterbaum balanciert werden. Alle stellten sich dieser Herausforderung. Unsere Waldwichtel zeigten ihren Eltern den Geheimgang in unserem Wald.

Nachdem wir wieder in der Kita angekommen waren und unseren Durst gelöscht hatten, verwandelten wir uns in kleine Waldwichtel und präsentierten unseren Eltern, Großeltern und Geschwistern ein kleines Programm. Musikalisch unterstützt wurden wir dabei vom Stadtmusikdirektor Rico Schneider mit seinem Akkordeon.
Und nun wartete die Rettungshundestaffel der Feuerwehr mit einer kleinen Vorführung auf uns. Wir erfuhren, wie diese Hunde ausgebildet werden und welche Aufgaben sie bei der Rettung von Personen übernehmen. Dies war sehr interessant. Und am Ende durften wir die Hunde auch streicheln.
Danach begann das bunte Treiben auf dem Gelände unserer Kita. Es wurde einem nicht langweilig, denn vieles gab es zu entdecken und auszuprobieren: Kinderschminken, Basteln im Bauwagen, Zielweitwurf … Auf dem Parkplatz konnte man bei der Bergwacht Schöneck seine Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen oder sich verbinden lassen und sich das Rettungsfahrzeug und das Quad einmal aus nächster Nähe ansehen. Auch die Zwotaer Feuerwehr war wieder mit dabei. Sie hatten zwei ihrer Fahrzeuge und die Spritzwand mitgebracht. Hier konnten unsere kleinen Waldwichtel einmal das „Feuerlöschen“ ausprobieren.

Für das leibliche Wohl sorgte wieder traditionell der Heimatverein Zwota e.V. mit Gegrilltem und kalten Getränken. Aber auch wer lieber etwas Süßes wollte, kam nicht zu kurz, denn einige Muttis unserer Kita hatten wieder leckeren Kuchen für unseren Kuchenbasar gebacken.
Besonders gefreut haben wir uns, dass uns Oberbürgermeister Thomas Hennig trotz seines engen Terminkalenders einen kurzen Besuch abstattete. Auch Ortsvorsteher Hans Schlott zählte zu unseren Gästen. Herzlichen Dank für Euren Besuch.
Am Ende des Tages waren wir alle müde aber überglücklich über das gelungene Fest.
An dieser Stelle möchte ich allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, ganz herzlich danken:

  • Ralf Glaß vom Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Adorf
  • Rico Schneider für die musikalische Unterstützung
  • Rettungshundstaffel der Feuerwehr
  • Feuerwehr Zwota
  • Bergwacht Schöneck
  • Heimatverein Zwota e.V.
  • Elmar Zurkinden für die Beschallung während unseres Programms und der Firma netSwerk für die Bereitstellung des Equipments
  • unserem Förderverein Kita „Zwoticher Waldwichtel“ e.V.
  • unseren Elternvertretern
  • den fleißigen Kuchenbäckern
  • meinem Kita-Team
  • und allen unseren Waldwichteln und ihren Familien

Ihre Kita-Leiterin
Antje Sünderhauf